Naturstein

Bringen Sie die Natur zu Ihrem Außenbereich!

Weg am Pool mit modernen Travertin Platten

Entdecken Sie besonders vielseitige Gestaltungsmöglichkeit mit Natursteinfliesen für den Innenbereich und Terrassenplatten aus Naturstein für den Außenbereich und finden Sie schnell den passenden Stein für Ihre Bedürfnisse. Wer auf Natursteine setzt, profitiert von Einzigartigkeit, Natürlichkeit und zeitloser Eleganz!

Natursteine und deren besondere Eigenschaften

Der einzigartige Naturstein kann mit seinen unterschiedlichen Steinstrukturen, seiner bezaubernden Farbpalette und seinen wirbelnden Mustern für Begeisterung sorgen. Von zarten Elfenbeintönen bis hin zu leuchtenden Farben, einem satten Schwarz oder einem unschuldigen Weiß ist alles dabei. Dieser Artikel soll Sie über den Naturstein und seine unglaublichen Eigenschaften, seine Herkunftsländer, sowie Tipps und Tricks zum Kauf, Reinigung und Verlegung informieren. Tauchen Sie in die Welt der Natursteine ein und freuen Sie sich auf ein vollkommen neues Wohngefühl!

Junge liest im Liegestuhl auf Travertinfliesen Light im Römischen Verband verlegtEin heller Naturstein, wie die Travertinfliese Light, kann Ihren Raum sofort zum Strahlen bringen.

Setzen Sie stylische Akzente mit Steinen aus der Natur!

Wenn es um Natursteine geht, stehen Schiefer und Travertin schon seit einigen Jahren auf den ersten Plätzen. Beide Steine bestechen durch ihren ganz speziellen Charme, der durch die besondere Oberflächenstruktur und der Farbgebung entsteht. Die Steine zeichnen sich durch unterschiedliche Eigenschaften und Merkmale aus. Schieferfliesen und –Platten können mitunter stark ausgeprägte „Spaltungen“ an der Oberfläche aufweisen. Als gutes Beispiel könnte man hier die Schieferfliese Black Rustic erwähnen. Es gibt jedoch auch Steine, die eine sehr feine, besonders zarte Schieferung zu bieten haben. Sogar einen dezenten Opalschimmer findet man in manchen Sorten. Bei Naturstein ist also für jeden etwas dabei – vielleicht sind sie deswegen auch so beliebt!?

Travertin – bezaubernde Naturtöne in unterschiedlichen Varianten

Auch die beliebten Travertine sind reich an unterschiedlichen Varianten. Charakteristisch sind für diesen Stein vor allem die hellen Cremetöne, die sich gerne auch in ein Nussbraun verwandeln. Je nach Sortierung können sie extrem fein oder auch mal ausgeprägter wirken. Auch einen ausgeprägt rustikalen Look, kann man bei diesem Stein durch eine getrommelte Oberflächenbearbeitung erreichen. Bei einer geschliffenen Oberfläche werden die Farben intensiver, wie man beispielsweise bei der Fliese Classic Light, oder die Fliese Vanilla Rustica deutlich erkennen kann. Für den Außenbereich empfiehlt sich beispielsweise die Travertinfliese Medium Line, die einen besonders wolkigen Touch zu bieten hat. Es gibt bei den beliebten Travertinsteinen also zahlreiche Varianten zu entdecken!

Badezimmer mit Travertinfliese Rustic als Boden- und WandverkleidungAuf dem Travertin Rustic sind Marmorierungen zu sehen, die dem Boden eine sehr natürliche Optik verleihen.

Ganz nach Ihrem Geschmack

Je nachdem für welchen Naturstein Sie sich entscheiden, kann auch die Atmosphäre in der Wohnung beeinflusst werden. Erschaffen Sie sich einen besonders modernen Stil oder entscheiden Sie sich lieber für den angesagten Landhaus-Style – der Fantasie sind dabei absolut keine Grenzen gesetzt! Mit Natursteinen können Sie praktisch nichts falsch machen. Unterschiedliche Wohnstile und Ideen lassen sich mit den Steinen auf einfachste Art und Weise verwirklichen und Sie dürfen sich auf ein einzigartiges Ambiente freuen!

Die Vielfalt der Steine

Besonders trendig wirkt ein grauer Bodenbelag wie es beispielsweise bei den beliebten Schieferfliesen oder Schieferplatten der Fall ist. Besonders beliebt ist die Schieferfliese Grey Slate, die mit ihrem hellen Anthrazit-Ton sowie dem zarten, grünlichen Schimmer begeistert. Doch auch markantere Schieferfliesen wie beispielsweise die Schieferfliesen Mustang, Peacock oder Black Rustic sollten näher unter die Lupe genommen werden. Diese sind besonders charaktervoll und begeistern mit ihrer einzigartigen Farbgebung und der mal feinen, mal rustikalen Schieferung. Doch auch Granitplatten und Sandsteinplatten sind ein Muss für alle Natursteinfans! Einige Sorten eignen sich besser für den Innen-, andere wiederum mehr für den Außenbereich. Für welchen Stein man sich am Ende entscheidet, kommt stets auf die eigenen Vorstellungen und Bedürfnisse an. Die Auswahl könnte jedoch nicht größer sein!

Schieferfliese Peacock Multicolor mit gespaltener Oberfläche in einer KücheDie Schieferfliese Peacock gibt dieser modernen Küche eine bunte, aber edle Note.

Steine mit Format!

Wenn es um das Format eines Natursteins geht, spielt die Größe eine entscheidende Rolle, denn dadurch können auf einfachste Weise weitere Akzente gesetzt werden. Nicht nur das klassische Format 40 x 60 cm, sondern auch quadratische Platten und Fliesen finden Sie bei den Formaten. Der römische Verband ist für alle geeignet, die es besonders raffiniert haben wollen. Das bezaubernde Format wird sehr gerne bei den Steinsorten Sandstein und Travertin gewählt. Das Verlegemuster besteht dabei aus drei bis vier unterschiedlichen Formaten.

Dunkles Weinregal mit Schieferfliese Mustang als Bodenbelag davorDie Schieferfliese Mustang kann im ganzen Haus verlegt werden!

Naturstein und seine Verlegung

Die meisten Fragen, die bei dem Thema Natursteine auftauchen, betreffen die Verlegung. Diese zählen mittlerweile zu den Top-Kundenfragen. Aus diesem Grund finden Sie hier mehr Informationen über das Thema und wichtige Hinweise, die den Innen- und Außenbereich betreffen:

1. Natursteine sollten gemischt werden!

Mit Natursteinen möchte man ein harmonisches Gesamtbild erreichen. Ganz egal, ob es sich dabei um den Boden oder die Wand handelt, eine Mischung von unterschiedlichen Fliesen und Platten aus unterschiedlichen Lieferkisten ist daher besonders empfehlenswert.

2. Sorgen Sie für Schutz durch Imprägnierung!

Den Naturstein zu imprägnieren sorgt dafür, dass Sie sich über eine besonders leichte Reinigung nach der Verlegung freuen dürfen. Die passende Imprägnierung sorgt dafür, dass Flüssigkeiten an der Oberfläche einfach abperlen. Wenden Sie die Imprägnierung für den bestmöglichen Schutz alle vier Jahre an. Wenn es sich um einen besonders beanspruchten Bereich handelt, kann sie bei Bedarf jedoch natürlich auch häufiger angewendet werden.

3. Planen Sie Ihren Verschnitt!

Für die Verlegung sollten Sie nicht nur Reserven einplanen, sondern auch einen möglichen Verschnitt von bis zu 10 Prozent! Wer viele Ecken hat, kann auch mit etwas höheren Verschnitt rechnen. Planen Sie deshalb vorausschauend, damit Sie am Ende keine Fehlmengen nachbestellen müssen!

4. Kombiniertes Verfahren!

Damit Sie eine bessere Bodenhaftung erreichen sowie Lufteinschlüsse unter den Fliesen vermeiden können, sollten Sie Natursteine stets im kombinierten Verfahren verlegen. Bestreichen Sie daher sowohl die Fliesenrückseite, als auch den Estrich mit einem Fliesenkleber und freuen Sie sich auf ein optimales Ergebnis!

Küche mit weissen Wänden, Holzelementen und Schieferfliese Grey Slate als BodenbelagWenn sie einen modernen Bodenbelag suchen, sind die Schieferfliesen Grey Slate und ihre hellgrauen Farbtöne eine gute Wahl.

Hilfreiche Anleitungen für den Innenbereich

Je nachdem für welchen Stein man sich entschieden hat, gibt es auch noch einige spezifische Tipps, auf die geachtet werden sollten. In unserer speziellen Verlegeserie finden Sie zahlreiche Beiträge und Tutorials über die Verlegung von Naturstein, die alles „step-by-step“ erklären dazu.

Tipps und Tricks für die Verlegung im Außenbereich

Wenn Sie sich für Natursteine im Außenbereich entscheiden, so haben Sie die Wahl zwischen einer festen Verlegung, die auch gerne gebundene Verlegung genannt wird oder einer losen (ungebundenen) Verlegung. Die feste Verlegung erfolgt mit einen sogenannten Drainagemörtel, während die ungebundene Variante ohne Mörtel auskommt. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt wieder einmal von Ihren persönlichen Vorstellungen, den Ideen, die Sie mitbringen und dem Stein selbst ab. Eine allgemein gültige Aussage ist daher kaum möglich! Erfahren Sie hier mehr über die Verlegung von Naturstein im Außenbereich.

Frau am Pool mit Terrassenplatten aus SandsteinMit dem Sandstein Yellow Mint auf der Terrasse, ist es das ganze Jahr lang Sommer!

Natursteine richtig reinigen und pflegen

Eine beliebte Frage ist auch, wie man Naturstein reinigen und pflegen soll.  Grundsätzlich reicht es meistens aus, den Boden einfach zu kehren oder den Stein mit Wasser oder einem säurefreien Reiniger zu reinigen. Es gibt auch spezielle Grundreiniger für Natursteine zu kaufen.

Dachterrasse mit Schieferplatten Black RusticSchieferplatten können auch auf einer Dachterrasse verlegt werden, wie man es auf dem Bild mit unserem Black Rustic sieht.

Moderne Trends und Top-Seller

Führend im Travertin-Export ist die Türkei, die zu Beginn der 2000-er Jahre Italien ablöste. Türkischer Travertin überzeugt nicht nur mit seinen günstigen Preis, sondern auch mit seiner guten Qualität und den unterschiedlichen Porenbildern, die sich im Gestein abzeichnen. Der Stein wird nach europäischen Standards sowie deren Leitlinien produziert und steht europäischen Alternativen daher um nichts nach. Brasilien, China und Indien wiederum sind Hauptherkunftsländer für Schiefer. Graue Schiefer kommen meist aus Brasilien, dunkle, rustikale Sorten aus Asien und hochwertiger Buntschiefer aus Indien. Die Länder haben ihren Wettbewerbsvorteil vor allem der Tatsache zu verdanken, dass sie um ein Vielfaches günstiger produzieren können.

Wohnzimmer mit modernen schwarzen Ledermöbeln, Betonwand und Travertinfliese Classic LightDer Travertin Classic Light ist fein geschliffen und hat daher eine sanfte Oberfläche.

Alle fachlichen Hinweise in diesem Artikel sind unverbindlich und ersetzen nicht die Kenntnisse eines fachlich geprüften Natursteinverlegers.