Terrassenplatte Gneis Luserna Schrägaufnahme

Gneisplatten

Gneisplatten – Die Alpen stehen vor der Tür!

Facettenreich, edel und robust - Entdecken Sie unser Sortiment an Gneisplatten!

Gneisplatten

Gneis

Indien, China, Italien oder Schweiz … Gneis ist ein weltweit verbreitetes Gestein. Seine Schönheit verzaubert und seine Widerstandsfähigkeit überzeugt.  Wir stellen Ihnen die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Gneisplatten vor:

Die 6 wichtigsten Fragen zu Gneisplatten:

 

  1. Was sind die Top-Eigenschaften von Gneisplatten?
  2. Wie werden Gneisplatten verlegt?
  3. Wie reinige ich Gneisplatten?
  4. Welche Oberflächenbearbeitungen gibt es?
  5. Welche Gneisplatten Formate  bieten wir an?
  6. Welche Farben haben Gneisplatten?

Was sind die Top Eigenschaften von Gneisplatten?

  • Hohe Rutschfestigkeit: Die robuste Oberfläche dieses Gesteins sorgt von Natur aus für eine hohe Rutschfestigkeit.
  • Vielfältige Oberflächenbearbeitungen: Gneisplatten können auf verschiedene Weise bearbeitet werden: geflammt, gebürstet oder satiniert.
  • Pflegeleicht: Gelegentlich abkehren oder mit klarem Wasser abspritzen. Viel mehr brauchen Sie nicht für gepflegte Gneisplatten.
  • Frostsicher: Gneis ist ein sehr robuster Naturstein und weitgehend tausalz-, säure- und frostbeständig. Die Gneisplatten können problemlos im Außenbereich verlegt werden und trotzen Eis und Schnee.

Wie werden Gneisplatten verlegt?

Gneisplatten können genauso wie andere Natursteine verlegt werden:

  • Lose Verlegung auf Schotter und Edelsplitt 

    Unsere Empfehlung: mit dieser Methode sparen Sie Geld und Zeit! Bonus: Die Platten können schnell ausgetauscht werden. Durch die  Verlegung auf Edelsplitt wird außerdem das Risiko von Ausblühungen und Verfärbungen vermieden.

  • Teilgebundene Verlegung mit Drainfuge 

    Für besseren Halt werden die Platten rückseitig mit Fliesenkleber bestrichen, ins Splittbett gelegt und anschließend mit Drainfuge verfugt.

  • Feste Verlegung auf Einkornmörtel 

    Die Platten werden rückseitig mit Flliesenkleber bestrichen und anschließend in das Mörtelbett gelegt und mit wasserdurchlässiger Pflasterfuge verfugt.

Wie reinige ich Gneisplatten?

Die Reinigung von Gneisplatten ist ganz einfach: Abkehren und mit Wasser abwischen!

Bitte beachten: Verwenden Sie keine Hochdruckreiniger, da so Verfugungen oder die Oberfläche beschädigt werden können.

Alle wichtigen Informationen über die Reinigung der Natursteinplatten erfahren Sie in diesem Artikel!

Welche Oberflächenbearbeitungen gibt es?

Geflammt, gebürstet, satiniert Gneis hat viele Gesichter! Erfahren Sie alles über die verschiedenen Oberflächenbearbeitungen der Natursteine im Magazin !

Welche Gneisplatten Formate bieten wir an?

Wir bieten die Gneisplatten in den Formaten 60x30, 80x40, 60x40, 80x40 und im XL-Format 120x40 an, ebenfalls im Format des römischen Verbandes.

Welche Farben haben Gneisplatten?

Die dominierende Farbe von Gneis ist ein tiefer Grauton, aber das Gestein zeigt auch eine Bandbreite weiterer Farbtöne: von violett über grau-gelblich bis hin zu graublau…

Solche Farbspiele wirken lebhaft und spannend auf Ihrer Terrasse.