Artikelinhalte

    Solnhofer Kalkstein

    Besonders interessant durch fossile Einschlüsse

    Solnhofer Kalkstein – auch Solnhofer Platten genannt – wird im deutschen Bundesland Bayern in einem Gebiet zwischen Solnhofen und Kehlheim abgebaut. Dieses liegt ca. 100 Kilometer nördlich von München. Dieser besonders robuste Kalkstein wird schon seit Jahrtausenden abgebaut. Bereits die alten Römer verwendeten Solnhofer Kalkstein als Baustoff. Wir zeigen Ihnen, was den Solnhofer Kalkstein ausmacht und warum er seit so langer Zeit ein beliebter und vielgenutzter Naturstein ist.

    Optik und Oberflächenbeschaffenheit

    Der Naturstein erstrahlt in weichen Crème- bis dunkleren Beigefarben. Die Farbnuancierungen sind dezent und lassen den Kalkstein insgesamt relativ homogen erscheinen. Weiterhin ist dieser einzigartige Naturstein licht- und farbecht. Das einheitliche Gesamtbild wird durch feine Fossilienstrukturen im Solnhofer Kalkstein unterbrochen. Woher diese einzigartigen Musterungen stammen, können Sie im nächsten Abschnitt nachlesen. Durch seine extrem hohe Dichte ist dieser Naturstein zudem widerstandsfähig und leitet außerdem Wärme gut weiter. Perfekt für die Kombination mit einer Fußbodenheizung! Durch seine Robustheit eignet sich Solnhofer Kalkstein zudem auch für den Einsatz in stark beanspruchten Bereichen wie z.B. der Küche. Bei einer bruchrauen oder angeschliffenen Oberfläche ist der Solnhofer Kalkstein zusätzlich tritt- und rutschfest. Damit ist der Naturstein auch für eine Verlegung in Nassbereichen wie Badezimmern verwendbar.

    Schlafzimmer mit bunten Kissen und Solnhofer Kalkstein als Bodenbelag
    Der Solnhofer Kalkstein eignet sich für alle Bereiche im Eigenheim

    Fossile Einschlüsse machen den besondere Reiz aus

    Das Besondere am Solnhofer Kalkstein sind seine fossilen Einschlüsse. Durch die Spaltung des Natursteins kommen diese besonders gut zur Geltung. Der Solnhofer Kalkstein wurde durch seine Fossilien international bekannt, nicht zuletzt wegen der feinen Details in den Fossilien. Besonders interessant sind die sogenannten Dendriten, die aussehen wie feine Pflänzchen. Sie entstanden unter anderem durch Eisenverbindungen im Naturstein. In Eichstätt, Bayern gibt es sogar ein Jura-Museum, dessen Ausstellungen einen Schwerpunkt auf den Solnhofer Kalkstein legen.

    Solnhofer Kalksteinfliesen im Wohnbereich
    Charakteristisch für den Solnhofer Kalkstein sind seine fossilen Einschlüsse

    Die richtige Pflege

    Obwohl es sich bei Solnhofer Kalkstein um einen sehr robusten Naturstein handelt, ist bei der Pflege ein wichtiger Punkt zu beachten: Wie alle Kalksteine ist auch Solnhofer gegen säurehaltige Reinigungsmittel empfindlich. Achten Sie darum darauf, bei der Reinigung und Pflege dieses Natursteins auf säurehaltige Mittel zu verzichten. So werden Sie viel Freude an diesem langlebigen Kalkstein haben!

    Geschrieben von:

    Praxis-Ratgeber und Tipps zu Wohnstilen mit Steinböden - Das stonenaturelle-Redaktionsteam hat viele spannenden Themen zu Fliesen und Platten rechechiert und mit tollen Bildern und Videos aufbereitet.

    Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten: