Artikelinhalte

    Schiefer Grey Slate: Eine natürliche Freiheitserklärung

    Der eigene Raum: Schlichte Eleganz mit puristischem Design

    Kreativität lässt sich mit Naturstein wunderbar ausdrücken. Man muss kein Architekt oder Designer sein, um die eigenen vier Wände selbst zu gestalten und zu konzipieren. Kunden berichten immer wieder von Ihren Projekten und Ideen. Wie ein individuelles Projekt mit Naturstein gelingen kann, zeigt dieses Beispiel:

    Ein Haus so individuell wie Sie

    Lange fliegen die Ideen hin- und her bis alles Form annimmt. Auf diesen Beispielbildern ist vom Grundriss über die Verlegung bis hin zur Inneneinrichtung alles selbst entworfen und gestaltet. Die originellen Ideen sind gelebte Individualität, das gibt dem Haus Charme und Charakter zugleich.

    Die Natursteinfliesen Schiefer Grey Slate und Kalkstein Miros sind moderne Klassiker unter den Design- und Natursteinliebhabern. Der anthrazitfarbene und der cremefarbige Untergrund bietet die ideale Bühne, um Wohnschätze bewusst zu inszenieren. Die Puristik eines minimalistischen Designs gibt Menschen mit einem großen Freiheitsdrang Freiraum.

    Durchgang mit Schiefer- und dunklem Holzboden
    Ob weiße Wände oder Holzfußboden, der sanfte Anthrazitton der Schieferfliese harmoniert mit beidem!

    Luftige Wohnküche

    Das Herz des Hauses ist meist die Küche. Der Trend geht hin zur Wohnküchen, die Wohn- und Küchenbereich zu einem Ganzen verschmelzen lassen. In dieser luftigen Beispielküche ist der Arbeitsbereich trotzdem optisch getrennt vom Wohnbereich, so ergeben sich offene Lösungen in offenen Räumen.

    Clean und punktuell mit einzelnen Perlen veredelt – Chinesischem Messerblock, Espressomaschine oder schicken Leuchten – entsteht ein freies, schlichtes Ambiente. Dazu rückt die puristische Möblierung den Naturstein Grey Slate in Kombination mit der modernen Holzküche ins Rampenlicht. Der dezente, elegante Anthrazitton – ergänzt durch Kontraste mit weichen, warmen Holz – schafft eine energiegeladene Wohlfühlatmosphäre. Die Idee der Wohnküche wird damit perfekt aufgegriffen und in den Raum transportiert.

    Küche mit freier Bartheke, modernen Holzelementen und dunklem Schiefer als Bodenbelag
    Das große Format der Schieferfliesen wirkt modern

    Frisches Feeling par excellence

    Selektion heißt die Prämisse, denn das Material macht das Image. Im Bad gibt die Mirosfliese ein frisches Feeling. Weich und angenehm ist die Oberfläche des Kalksteins durch seine natursamte Bürstung. Der Schiefer Grey Slate kontrastiert in Farbe und Form: grau und spaltrau. Als Wandvertäfelung in schmalen länglichen Fliesen gibt er dem Bad ein großes Raumgefühl.

    In Summe lässt sich das minimalistische Bad wie folgt beschreiben: Gegensätze im Einklang. Während in der Küche die Kontraste durch die Materialien hervorgerufen werden, ist es im Bad ein Spiel mit den Farben der Natursteine: Cremefarbener Kalkstein Miros gegen grauen Schiefer Grey Slate. Der cremig-warme Natursteinboden konkurriert zudem mit harten Kanten, silbernen, geometrischen Armaturen und Accessoires mit klaren Linien.

    Badewanne mit Wandverkleidung aus Schiefer im Hintergrund und gebuersteter Kalksteinfliese auf dem Boden
    Schiefer Grey Slate und Kalkstein Miros: Eine tolle Kombination!

    Natürlichkeit

    Wohnkomfort mit natürlichen Materialien. Ökologie steht nicht immer für Hanfsandalen und Müsli. Naturstein ist eine stilvolle und natürliche Designidee für den Wohnbereich. Das alte Material ruht in sich und verwandelt so Räume in einen natürlichen Ruhepol, der den Stress des Alltags vergessen lässt. Es entsteht ein Wohnkomfort, der Kraft und Energie gibt, hervorgerufen durch das Spiel mit den Baumaterialien Holz und Stein. Das weiche, warme Holz setzt mit seiner Struktur oder Maserung einen Kontrast zum gespaltenen Schieferboden. Die Natürlichkeit des Wohnerlebnisses wird so abgerundet.

    Individuelle Räume mit Liebe zum Detail sowie Ecken und Kanten, die auch uns Menschen auszeichnen, geben dem Zuhause das gewisse Etwas. Schaffen Sie sich mit Naturstein Ihr individuelles Design.

    Standard-Autor

    Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten: